Regulierung der Mieten kann Ungleichheit deutlich vermindern — doch hat das einen hohen Preis


· Der Wohnungsmarkt trägt laut einer Studie zu einer wachsenden Ungleichheit in der Gesellschaft bei. Menschen mit geringen Einkommen geben einen hohen Teil für die Miete aus. Menschen mit hohen Einkommen haben hohe Einnahmen aus Mieten. · Staatliche Eingriffe in Mietpreise können diese Ungleichheit verringern. Der Preis sind aber unerwünschten Effekte wie ein sinkendes Angebot an Wohnungen und auch Nachteile für Mieter. · Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung. Das DIW untersuchte dazu Daten aus 100-jährigen Zeitreihen und 16-Ländern.


Artikel lesen Business Insider: https://www.businessinsider.de/wirtschaft/miete-mitpreisbremse-wohnungsnot-regulierung-ungleichheit-nebenwirkungen-diw-studie/?utm_campaign=mail&utm_medium=onsite_button&utm_source=social




Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter