Geschosswohnungen: Leerstand in Wachstumsregionen fällt auf zwei Prozent

Der marktaktive Leerstand in Geschosswohnungen lag Ende 2016 im bundesweiten Durchschnitt bei 2,9 Prozent (616.500 Einheiten). Das sind 6.000 Einheiten weniger als 2015, wie der CBRE-Empirica-Leerstandsindex zeigt. In Wachstumsregionen lag die Quote im Schnitt bei zwei Prozent, Tendenz fallend. Die niedrigste Quote hat München mit 0,2 Prozent, die höchste Pirmasens mit neun Prozent. In Schrumpfungsregionen stieg der Leerstand auf 7,1 Prozent.

Artikel der Haufe Online Redaktion vom 11.4.2018: https://www.haufe.de/immobilien/entwicklung-vermarktung/marktanalysen/wohnungsleerstand-in-wachstumsregionen-faellt-auf-zwei-prozent_84324_448190.html

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge