Wohnungsmarkt steckt in der Krise

Erstmals seit fünf Jahren legt das Potsdamer Rathaus eine Analyse zur Sozialen Wohnraumversorgung vor. Fazit: Die Schere zwischen Angebot und Nachfrage öffnet sich immer weiter. 2016 fehlten in der Stadt fast 7000 Wohnungen. Es gibt einen Verdrängungswettbewerb zu Lasten der sozial Schwachen. Von Volker Oelschläger in der Märkische Allgemeine: http://www.maz-online.de/Lokales/Potsdam/Wohnungsmarkt-steckt-in-der-Krise

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge