REA Blog zum Thema leistbarer Wohnraum in Deutschland

Kleiner, teurer, weiter draußen

Mietenentwicklung in Deutschland Neubauwohnungen in Metropolen sind selbst für die Mittelschicht unbezahlbar. Soziale Spannungen vertiefen sich, sagt der Sozialverband. http://www.taz.de/!5543186/?xing_share=news

Reiter: Unternehmen sollen sich freiwillig der Mietpreisbremse anschließen

OB Dieter Reiter lädt die großen Immobilienbestandshalter, Baugenossenschaften, Sozialverbände, Kirchen sowie Vertreter des Bundes und des Freistaates ins Rathaus ein. Er will mehr bezahlbare Wohnungen in der Stadt und über die sogenannte Münchner Mietpreisbremse sprechen. Wohnen soll nach Reiters Meinung nicht zum Luxusgut werden. https://sz.de/1.4166083

Steigende Immobilienpreise lassen immer mehr Großstädter abwandern

Im dritten Quartal 2018 haben die Preise am Wohnungsmarkt noch einmal angezogen. Wie der Empirica-Immobilienpreisindex zeigt, verteuerten sich Eigentumswohnungen besonders deutlich: Etwa in den Top-7-Metropolen gegenüber dem Vorjahresquartal im Durchschnitt noch einmal um stolze 11,9 Prozent. Das sorgt dafür, dass immer mehr Großstädter abwandern und Schwarmstädte meiden. Wie Empirica beobachtet, wachsen Mainz und Bremen mittlerweile schneller als Berlin. https://www.haufe.de/immobilien/entwicklung-vermarktung/marktanalysen/steigende-preise-lassen-immer-mehr-grosssstaedter-abwandern_84324_474404.html

Verfassungspopulismus für mehr Wohnraum

Die Sozialdemokraten in Schleswig-Holstein wollen sich mit dem „Recht auf Wohnraum“ in der Landesverfassung profilieren. Susanne Osadnik erklärt, warum damit das Problem des mangelnden und teuren Wohnraums nicht gelöst wird. https://www.capital.de/immobilien/verfassungspopulismus-fuer-mehr-wohnraum

Studierende zahlen in Berlin 67 Prozent mehr Miete als 2010

Das Institut der deutschen Wirtschaft hat den Mietwohungsmarkt aus Sicht von Studierenden analysiert. In der Hauptstadt ist die Preisexplosion besonders heftig. https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/wohnungsmarkt-studierende-zahlen-in-berlin-67-prozent-mehr-miete-als-2010/23159696.html

Wie der Immobilienboom das Land spaltet

In der Wohnungskrise geht es um mehr, als nur möglichst schnell Unterkünfte fürs Volk zu schaffen. Die Preisexplosion könnte das Land auf noch gefährlichere Weise spalten, als es ohnehin schon der Fall ist. Artikel auf Spiegel online: http://spon.de/afkgR

Real Estate & Asset Beteiligungs GmbH

Beethovenstrasse 18

D-87435 Kempten

 

T: 0049 831 93062270

F: 0049 831 93062272

© 2015 Real Estate & Asset Beteiligungs GmbH