REA Blog zum Thema leistbarer Wohnraum in Deutschland

30.11.2018

Immer enger, immer kleiner, immer weniger Raum! Und dazu werden die Miet- und Kaufpreise von Immobilien stetig teurer. Ja, es mangelt an Platz in München. Wo wird diese Spirale enden?

Artikel auf tz: https://www.tz.de/muenchen/stadt/muenchen-ort29098/muenchens-wohn-situation-zukunft-leben-wir-bald-wie-chinesen-10773186.html

28.11.2018

Der Bundestag verschärft die Regeln für Vermieter: Vom kommenden Jahr an dürfen sie weniger von den Kosten an die Mieter weitergeben, wenn sie Wohnraum modernisieren.

Die Seite können Sie sich unter dieser Adresse anschauen: https://sz.de/1.4229144

 


 

22.11.2018

Die Bundesbürger gelten als vorsichtig. Doch durch die steigenden Preise für Häuser und Wohnungen verschulden sie sich immer höher. Bei einer Sache im Umgang mit Krediten bleiben sich die Deutschen jedoch treu.


https://www.welt.de/finanzen/immobilien/article184289488/Kredite-Der-Immobilienboom-zwingt-die-Deutschen-ins-Risiko.html?wtrid=socialmedia.email.sharebutton

14.11.2018

Wohnen in Großstädten wird immer teurer. Um in zentraler Lage zu leben, nehmen viele drastische Einschränkungen in Kauf, wie eine neue Studie zeigt. Die steigenden Kosten stellen vor allem für ältere Haushalte ein wachsendes Risiko dar.

Artikel von Michael Fabricius in Weltonline: https://www.welt.de/finanzen/immobilien/article183793436/Wohnungsgroesse-Deutschlands-Mieter-resignieren-vor-dem-Preisboom.html?wtrid=socialmedia.email.sharebutton

12.11.2018

Die Bundesregierung will den Wohnungsmarkt besser regulieren – dabei fehlt vor allem Wohnraum. Die Immobilienbranche fordert Anreize zum neu bauen.


Artikel im Handelsblatt von Silke Kersting: https://www.handelsblatt.com/23619674.html?share=mail

05.11.2018

Wohnen ist vielerorts längst zum Luxus geworden. Die Mieten sind rasant gestiegen, ebenso die Preise fürs Eigenheim – Menschen mit wenig Geld, aber auch Normalverdiener haben zunehmend schlechte Karten. Allerdings gibt es auch Ideen, wie Druck aus dem Kessel genommen werden kann.

http://www.nordbayern.de/wirtschaft/teure-mieten-so-konnte-sich-der-wohnungsmarkt-entspannen-1.8258656

Please reload

Real Estate & Asset Beteiligungs GmbH

Beethovenstrasse 18

D-87435 Kempten

 

T: 0049 831 93062270

F: 0049 831 93062272

© 2015 Real Estate & Asset Beteiligungs GmbH