REA Blog zum Thema leistbarer Wohnraum in Deutschland

03.04.2020

Überschuldet und auf Wohnungssuche? Das größer die Nachfrage nach Immobilien, desto größer die Probleme, ein neues Heim zu finden. Tatsächlich aber beschränkt sich dieses Problem nicht nur auf Städte und Regionen, die ein deutliches Bevölkerungswachstum zu verzeichnen haben.

https://www.lokalkompass.de/herne/c-ratgeber/wohnen-ist-teuer_a1341039

24.03.2020

Wachstumsskeptiker halten den bisherigen Kurs der Landeshauptstadt für nachteilig und reiben sich an einem SZ-Kommentar

Interessante Leserbriefe in der SZ:

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/wie-viel-wachstum-vertraegt-muenchen-noch-vielleicht-wird-durchs-bauen-ja-alles-nur-noch-schlimmer-1.4853209

17.03.2020

Der Berliner Mietendeckel hat viele Immobilieninvestoren erzürnt. Schnell war von Enteignungen die Rede. Wie radikal dürfen Maßnahmen für den dringend benötigten bezahlbaren Wohnraum sein?

Artikel im SPIEGEL:

https://www.spiegel.de/kultur/von-mietendeckel-bis-enteignung-wie-geht-bezahlbares-wohnen-a-527214b7-8973-4918-94d6-e6e9fec88823

11.03.2020

Deutschland ist in dieser Woche endgültig im Bann des Coronavirus angekommen. Auch die Immobilienwirtschaft ist davon nicht befreit. Die Immobilienpreise zeigen sich dagegen unbeeindruckt von der Krise. Das zeigt eine aktuelle Auswertung der Immobilienbewertung Sprengnetter.

Artikel auf asscompact.de: https://www.asscompact.de/nachrichten/immobilienpreise-trotzen-der-coronakrise

04.03.2020

Der Mietendeckel für Berlin ist in Kraft getreten. CDU und FDP haben Verfassungsklagen auf Landes- und Bundesebene für April angekündigt. Vor allem die Wohnungswirtschaft hofft auf ein schnelles juristisches Ende für das Gesetz. Was kommt jetzt auf Vermieter zu?

Artikel auf haufe.de: https://www.haufe.de/immobilien/wirtschaft-politik/mietendeckel-fuer-berlin-gesetz-soll-2020-in-kraft-treten_84342_491700.html

29.02.2020

In Deutschland fehlt allerorten bezahlbarer Wohnraum. Das Problem wäre durchauch lösbar. Aber in der Politik mangelt es an Durchsetzungskraft.             

Artikel auf ZEIT ONLINE lesen: https://www.zeit.de/wirtschaft/2020-02/mietsteigerungen-wohnungsmarkt-mietregulierungen-sozial?wt_zmc=sm.ext.zonaudev.mail.ref.zeitde.share.link.x

27.02.2020

Zimmer für Studenten verteuern sich aktuell besonders in mittelgroßen Uni-Städten. Den umkämpften Markt entdecken zunehmend auch Investoren für sich.

Artikel im Handelsblatt: https://www.handelsblatt.com/25583758.html?share=mail
 

25.02.2020

Nach Inkrafttreten des umstrittenen Berliner Mietendeckels sind nun bald Gerichte gefragt: Die Opposition im Landesparlament will ihre angekündigte Verfassungsklage so rasch wie möglich einreichen. Ziel sei, die Klageschrift "Anfang des zweiten Quartals" vorzulegen, sagte FDP-Fraktionschef Sebastian Czaja am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Das wäre im April.

Die Seite können Sie sich unter dieser Adresse anschauen: https://sz.de/1.4816279

 



 

17.02.2020

Die Wohnkosten in Deutschland explodieren. Trotzdem ist die amtliche Teuerungsrate niedrig. Das Paradox ärgert vor allem Immobilienkäufer. Doch rasche Abhilfe ist nicht in Sicht – aus mehreren Gründen.

Artikel kommt von welt.de:


https://www.welt.de/wirtschaft/article205886881/Inflationsrate-Wachsende-Diskrepanz-zu-Hauspreisen.html?wtrid=socialmedia.email.sharebutton

17.02.2020

Der Bundestag macht ernst im Kampf gegen zu hohe Mieten: Die bestehenden Regelungen werden verlängert und verschärft. Vermieter erlitten unterdessen vor dem Verfassungsgericht eine Niederlage.

Artikel in der FAZ:  https://www.faz.net/-gqe-9win9

07.02.2020

Deutschland ist ein Mieterland, doch immer mehr Deutsche haben laut einer Umfrage Schwierigkeiten, die Mieten zu stemmen. Mehr als zwei Drittel der Befragten halten die Wohnungspolitik für falsch, rund die Hälfte die Mietpreisbremse für wirkungslos. Diese Wahrnehmung stützt auch eine neue Studie.

Artikel der Haufe.de:
https://www.haufe.de/immobilien/entwicklung-vermarktung/marktanalysen/wohnungspolitik-65-prozent-der-deutschen-unzufrieden_84324_509254.html

04.02.2020

In Deutschland als auch in Frankreich bleibt die Lage auf dem Immobilienmarkt angespannt. (Warum) Ist Wohnraum zu teuer? Wer profitiert und wer verliert? Der französische Wirtschaftswissenschaftler David Cayla diskutiert mit der deutschen Wohnungsmarktexpertin Carolin Wandzik darüber, was getan werden kann, damit der Markt sich beruhigt und bezahlbarer Wohnraum erhalten bleibt.

Video auf Arte.tv:

https://www.arte.tv/de/videos/094353-001-A/der-immobilienmarkt-gespraech/

 

28.01.2020

Die politischen Vorschläge für leistbares Wohnen greifen zu kurz. Sie fassen die Ursachen für steigende Baupreise und anziehende Mieten nicht an, sagt Andreas Kreutzer. Im letzten Teil der Serie »Leistbares Wohnen« widmet er sich hemmenden Planungstraditionen, einer innovationsfeindlichen Grundstimmung und der trägen Politik.

http://www.report.at/index.php/bau-immo/wirtschaft-politik/item/94864-wohnbau-neu-denken

20.01.2020

Der deutsche Immobilienmarkt hat in den vergangenen Jahren mehr als einen Höhenflug erlebt. Das Jahrzehnt beendete er mit einem neuen Rekord. Und die Zeichen stehen gut, dass Großanleger weiterhin in diese Assetklasse investieren.

Artikel auf: https://www.springerprofessional.de/immobilienwirtschaft/staatsanleihe/immobilien-bleiben-fuer-investoren-alternativlos/17560666?xing_share=news

20.01.2020

Viele Bundesbürger träumen vom Leben in den eigenen vier Wänden. Doch oft scheitert der Kauf – und zwar meistens am nötigen Eigenkapital, zeigt eine Befragung. Dabei sehen viele es als ideale Altersvorsorge.

Artikel kommt von welt.de:


https://www.welt.de/finanzen/immobilien/article205130652/Immobilienkauf-Deutschentraeumen-vom-Eigenheim-und-scheitern-am-Kapital.html?wtrid=socialmedia.email.sharebutton

Please reload

Real Estate & Asset Beteiligungs GmbH

Beethovenstrasse 18

D-87435 Kempten

 

T: 0049 831 93062270

F: 0049 831 93062272

© 2015 Real Estate & Asset Beteiligungs GmbH